Rechtsanwaltskammer Celle
Tel: 05141 - 9282- 0
E-Mail: info@rakcelle.de
 

 
 

Hinweise nach dem Geldwäschegesetz
 
 
 
 

Bereits seit 2002 gilt das Geldwäschegesetz auch für Rechtsanwälte und Kammerrechtsbeistände, soweit sie bei bestimmten Geschäften mitwirken.

Gemäß § 2 Abs. 10 GwG sind Rechtsanwälte und Kammerrechtsbeistände Verpflichtete im Sinne des Geldwäschegesetzes, soweit sie

a) für ihren Mandanten an der Planung oder Durchführung von folgenden Geschäften mitwirken:
aa) Kauf und Verkauf von Immobilien oder Gewerbebetrieben,
bb) Verwaltung von Geld, Wertpapieren oder sonstigen Vermögenswerten,
cc) Eröffnung oder Verwaltung von Bank-, Spar- oder Wertpapierkonten,
dd) Beschaffung der zur Gründung, zum Betrieb oder zur Verwaltung von Gesellschaften erforderlichen Mittel,
ee) Gründung, Betrieb oder Verwaltung von Treuhandgesellschaften, Gesellschaften oder ähnlichen Strukturen oder
b) im Namen und auf Rechnung des Mandanten Finanz- oder Immobilientransaktionen durchführen.

Bei allen sonstigen anwaltlichen Geschäften greift das GwG nicht.

Mit dem "Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie, zur Ausführung der EU-Geldtransferverordnung und zur Neuorganisation der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen vom 23. Juni 2017" (BGBl. I., S. 1822) wurde die Vierte EU-Geldwäscherichtlinie (Richtlinie (EU) 2015/849 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Mai 2015 zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung) in Deutschland umgesetzt.

Mit Inkrafttreten dieses Gesetzes haben die regionalen Rechtsanwaltskammern eine neue Aufgabe erhalten und üben nunmehr gemäß § 51 Geldwäschegesetz (GwG) die Geldwäscheaufsicht über Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und Kammerrechtsbeistände aus (§ 50 Nr. 3 GwG).

Das bedeutet konkret, dass nach § 51 GwG die Rechtsanwaltskammern bei den Rechtsanwälten Prüfungen zur Einhaltung der im Geldwäschegesetz festgelegten Anforderungen durchführen können (§ 51 Abs. 3 S. 1 GwG) und dies sogar anlassunabhängig (§ 51 Abs. 3 S. 2 GwG).

Hinweise zum neuen Geldwäschegesetz finden Sie hier.


Hinweissystem nach § 53 Abs. 1 GwG

Hinweise nach § 53 Abs. 1 GwG nimmt der Geldwäschebeauftragter der Rechtsanwaltskammer Celle entgegen. Diese sind an folgende Anschrift zu richten:
 
Geldwäschebeauftragter der Rechtsanwaltskammer Celle
Bahnhofstr. 5
29221 Celle

 
   
 

 
 
 
   Home   |    Bürger   |    Wir über uns   |    Anwälte   |    Ausbildung beim Anwalt   |    Impressum   |    Kontakt   

Celler Internet Dienste © 2017